11 Dankbarkeitsaffirmationen für jeden Tag

  • Ich danke der ganzen Welt, dem Leben, dem Universum, dem Schöpfer für alles, was ich habe. Ich danke für mein Zuhause, meine Stadt, meinen Körper, meine unbegrenzten Möglichkeiten für Wachstum, Selbsterkenntnis und Entwicklung.
  • Ich danke meinen Eltern: meiner Mutter und meinem Vater, für Pflege oder Nichtpflege, für Aufmerksamkeit, Zeit, Wärme oder Mangel daran. Ich danke dafür, dass sie mir dieses Leben geschenkt haben und mich die Erfahrungen machen ließen, die ich brauchte, um die wichtigsten Lektionen fürs Leben zu lernen.
  • Ich danke meinen Ahnen und meiner Familie, die mich mit unsichtbarer Unterstützung ernährt haben und mir auf dem Weg zu Gesundheit, Wohlbefinden und Erfolg in Beziehungen helfen.

  • Ich danke meinen Kindern und allen Kindern auf dem Planeten. Sie sind die besten Lehrer. Ich danke den Kindern, dass sie mir erlaubt haben, für sie zu sorgen und meine Verantwortung, meine Rolle als Eltern, Erzieher und Ältester einzunehmen. Ich danke den Kindern für ihre Beispiele von Spontanität, Fröhlichkeit, Unparteilichkeit und Präsenz in der Gegenwart.

  • Ich danke den alten Menschen für ihre Weisheit, für die Erkenntnisse der Werte und der Vergänglichkeit der Zeit und jedes Augenblicks. Ich danke meinem Alter und all den Lektionen, die ich gelernt habe.

  • Ich danke allen Frauen. Ich danke dem gesamten weiblichen Aspekt für die Energie der Mutterschaft, der Sanftmut, der Selbstlosigkeit, der Fürsorge, der Barmherzigkeit und der Hingabe.

  • Ich danke allen Männern für die Energie des Schutzes, der Stärke, der Verantwortung, der Ausdauer, des Engagements, des Versorgens und der Führung.

  • Ich danke den Höheren Mächten, den Schutzengeln, den spirituellen Lehrern, den Mentoren, mir selbst als Seele und meinem Schicksal. Ich danke ihnen und mir für die Unterstützung, den Halt und den Schutz,  für einen einzigartigen Weg, für einzigartige Lehren der Freude und des Leidens, die darauf ausgelegt sind, die besten Eigenschaften und Werte in mir hervorzurufen.

  • Ich danke denen, die mich verletzt haben – wissentlich und unwissentlich. Ich danke und vergebe ihnen und sehe in jedem einen wertvollen Lehrer, der von oben geschickt wurde. Ich danke dafür, dass der erfahrene Schmerz mich Toleranz und Vertrauen in die Welt gelehrt hat und die Vergebung mein Herz reinigt.

  • Ich danke allen Menschen, die mir etwas Gutes getan haben. Selbst das auf den ersten Blick unbedeutendste. Ich danke ihnen für jeden herzlichen Blick, für ein fürsorgliches Wort, für ein Geschenk, für Unterstützung, für Aufmerksamkeit, für eine Belohnung, für Hilfe, für Gastfreundschaft und für Freundschaft.

  • Ich danke für das Wissen, die Bücher, die Offenbarungen und die Kommunikation mit Gleichgesinnten, die in mein Leben kommen. Ich danke allen Lehrern von Geburt an über die Schulbank hinweg zu allen Dozenten, Trainern, Mentoren und Couches bei denen ich heute noch lernen darf.

Dankbarkeit – ein Mittel gegen Unzufriedenheit!



Audioversion der 11 Dankbarkeitsaffirmationen
Viktoria Becker