Frauen der Erde Zirkel

Frauen der Erde – der kollektive Frauenkreis

Frauen der Erde ist der größte kollektive Frauenkreis Europas geworden. Und wir beginnen diese Kreise live in Bewegung zu bringen! Als Erdhüterin (Kreishüterin) biete ich ab August 2022 im Zyklus von 13 Neumonden ein heilsames Verarbeiten, Verdauen, Reinigen und Heilen unserer ureigenen Frauenthemen an um wieder in unserer ureigenen Kraft anzukommen.

Was ist ein Frauenkreis „Frauen der Erde“?
Wir sind eine Kreisbewegung, die an unterschiedlichen Orten zur gleichen Zeit, rund um den Globus dasselbe Thema besprechen. Jeder Neumond bringt auch ein anderes Thema mit. In einem Frauenkreis übernehmen wir unsere Urkraft. Wir sammeln Weisheiten und heilen gleichzeitig unseren Schmerz, so wie es unsere weiblichen Ahnen getan haben. In unseren Neumondzeremonien verbinden wir uns im Kreis mit der gleichen Absicht um uns daran zu erinnern wer wir sind. Durch den Weg über die 13 Neumonde erleben wir im Kreis eine transformatorische, zyklische, energetische Wandlung bis zur Heilung.

Unser Ziel
Unser Ziel ist es durch das kollektive Bewusstsein das Prinzip der Resonanz zu aktivieren, damit das Gesprochene seine höchste Form als Heilungsweg für die Menschen finden darf.
Die Rückkehr und Annahme unserer weiblichen Kraft, ganzheitliche Heilung der Frau in uns, die Erkenntnis unserer Intuition, Macht und Kraft als sensitive weise Weiber, die ganz genau wissen, was LIEBE ist.

Frauen der Erde – kollektive Frauenkreise

„Das Leben ist ein Kreis und ist zyklisch: Ohne Kreis kein Leben, ohne Leben kein Kreis“

Lorena Kuyay – die Initiatorin des Projekts Frauen der Erde

Unsere Absicht: ein kollektives Wirken zu jedem Neumond

Innerhalb der Neumondperiode (Drei Tage vor bis drei Tage nach dem Neumond.) treffen sich Frauen der Erde, damit die transformatorischen Themen, die wir gemeinsam besprechen, eine Wirkung auf dem ganzen Planeten Erde erreichen.
Diese Themen sind zu jedem Neumond anders und wirken wie ein energetischer Impuls, der als Informationswelle in das morphogenetische Feld unseres Planet eindringt. Dadurch fließen unsere Erkenntnisse in das Erdfeld ein und das Bewusstsein der Frauen wird erhöht.
In unserer Neumondzeremonie verbinden wir uns im Kreis. Wir schauen uns alle auf Augenhöhe an, ohne Hierarchien, sogar mit der gleichen Absicht um uns daran zu erinnern, dass jede von uns, ein Teil des Kreises ist … deshalb ist das Leben ein Kreislauf, so wie wir es sind: Unendlich!
Wenn wir uns im Kreis zusammen setzen, WIR Frauen der Erde, setzen wir uns lieber auf den Boden, um direkten Kontakt mit unserer Mutter Erde aufzunehmen, um die Kraft unserer Weiblichkeit von ihr zu absorbieren, um uns zu nähren, um zu erkennen, dass wir so wie sie, Weiber sind. Wir tauschen uns gleichzeitig auf dem gesamten Globus zum gleichen Thema aus, wir lernen voneinander und zwar egal wie alt wir sind, egal welchen Beruf wir ausüben. Unabhängig davon welche Herkunft und Religion, Neigungen oder Glaubensrichtungen wir haben:


Wir sind einfach Frauen … ja, Frauen der Erde!


Effekt des kollektiven Frauenzirkels für die Frauen

Frauen der Erde erleben ihre transformatorischen und heilenden Erfahrungen im kollektiven weltweiten Kreis um das Tausendfache, als wenn sie einzeln in einem üblichen Frauenkreis, ihre Prozesse und Erfahrungen in Heilung bringen. Durch diese Arbeit verändern wir nicht nur uns, sondern sogar Frauen, die nicht an unseren Kreisen teilgenommen haben und zwar Weltweit! Dies ist durch die Kraft der Resonanz möglich und in der Quantenmechanik und Neurobiologie schon mehrfach experimentell bestätigt.


Warum bei Neumond?

Neumond ist die Transformation bis zum Neubeginn. Wir beginnen neu! Wir schließen Bücher der Vergangenheit! Wir lassen los. Alles, was uns daran gehindert hat, glücklich und machtvoll zu sein wird vergeben, verabschiedet und geheilt.
Alle Prozesse, die wir in diesen 13 Monden erkennen und heilen dürfen, werden uns die transformatorische Kraft der Heilung in unserem Leben sehr stark und schnell ermöglichen. Ein transformativer Zyklus beinhaltet 13 Neumonde, die innerhalb eines Jahres aktiv sind.
Warum nicht bei Vollmond?
Vollmond ist Vollendung und Ende. Die Kraft vom Vollmond bedeutet: Ich beende Zyklen und Themen, Prozesse sind vollbracht. Diese energetische Kraft, beeinflusst die Psyche durch Mut, Vertrauen und Bereitschaft.


Was sollst Du zum Frauen der Erde Zirkel mitbringen?

Sitzkissen oder Meditationskissen, warme Socken oder Hausschuhe, Decke

eine Stumpenkerze in einem feuerfesten Gefäß in der Farbe, die der Farbe des jeweiligen Neumondes zugeordnet ist (dies teile ich vor dem jeweiligen Neumondzirkel mit) Wenn Du keine Kerze in der Farbe hast, kannst Du eine weiße Kerze mitbringen. Es ist wichtig zu wissen, dass jede Frau diese Energie, die wir erarbeitet haben in Form ihrer Kerze mit nach Hause nehmen darf. Du kannst diese Kerze bei Dir zu Hause an einem besonderen Platz (Altar) hinstellen und abbrennen, wenn Du es brauchst.

Wasser zum Trinken. Das Trinken des sauberen Wassers gehört zum Neumondritual dazu. Deswegen bringe reichlich Trinkwasser für Dich mit.

Jede Frau bringt etwas zum Knabbern mit. Auch Knabbern gehört zu unserer Zeremonie. Während eine Frau spricht, hören die anderen still zu und KNABBERN. Beim Zuhören verdauen die Anderen den Prozess der Sprecherin mit. Unsere Arbeit im Kreis ist unter anderem Zuhören und Mit-Verdauen. Du kannst mitbringen, was Du möchtest z.B. Nüsse, Trokenfrüchte, Chips, Obst… usw. Das, was Dir schmeckt.

Energieausgleich Beitrag 13 € zahlbar in bar direkt vor Ort


Ablauf der Neumondzeremonie

Wir sitzen im Kreis auf dem Boden, um direkten Kontakt mit unserer Mutter Erde aufzunehmen. Die Erdhüterin (Kreishüterin) eröffnet den Kreis indem sie die Mutterkerze anzündet. Jede Frau zündet anschließend ihre mitgebrachte Kerze an und der Kreis wird aktiviert. Schon bei der ersten Begrüßungsrunde wird ein Redestab eingesetzt, welcher von Frau zu Frau gegen den Uhrzeigersinn weitergegeben wird. Nur die Frau, die den Redestab hält darf sprechen. Alle anderen hören zu und KNABBERN die mitgebrachten Leckereien, denn unsere Arbeit im Kreis ist: Zuhören und Mit-Verdauen. Beim Zuhören verdauen die Anderen den Prozess der Sprecherin mit. Wir therapieren uns gegenseitig nicht und empfehlen keiner, was sie zu tun hat. Es ist auch gut für Dich zu wissen, dass im Kreis zu sprechen keine Pflicht ist. Wenn Du nichts mitteilen möchtest, darfst Du den Redestab einfach weitergeben ohne Dich dafür rechtfertigen zu müssen. Alles darf sein.

Jeder Neumondabend hat ein eigenes Thema, z.B. „Heilung meines inneren Mädchens“. Bei diesem Thema sprechen wir anhand von 3-4 Fragen über unsere Kindheit. Für jede Frage geht der Redestab einmal rund. Sobald dieser einen erreicht hat, besteht die Möglichkeit die Frage so ausführlich wie man es möchte zu beantworten. Oder man gibt den Redestab einfach weiter. Sobald eine Runde vollendet ist, trinken wir gemeinsam das mitgebrachte Wasser. Dieses Wasserritual symbolisiert die Reinigung und lässt all das Gesagte und Gehörte einfach weiterfließen.

Zwischen den einzelnen Runden wird eine kurze Musikpause eingelegt, in der wir Musikinstrumente spielen, singen, trommeln, summen, tönen… usw. Alles, wonach es uns ist, so dass wir unsere Seele baumeln lassen. Anschließend wird die nächste Frage vorgelesen und der Redestab geht seinen Kreis weiter.

Bei der Abschlussrunde kann jede Frau ihre Erfahrung bzw. das Feedback an den Kreis geben. Danach löscht sie die Flamme ihrer Kerze aus. Zum Schluss löscht die Erdhüterin die Flamme der Mutterkerze aus: Der Kreis ist somit geschlossen. Jede Frau nimmt ihre Kerze nach Hause mit und kann sie an ihrem Altar oder Kraft Ort stellen und bei Bedarf anzünden. Wenn die Zeit erlaubt und wir Lust haben, machen wir zum Ausklang eine kurze Meditation.

Diese Arbeit ist kollektiv wirksam und sehr intensiv. Denn um den Neumond herum finden weltweit viele Neumondkreise von „Frauen der Erde“ statt, die sich zu einem gemeinsamen Frauen-Netzwerk verbinden, welches ein sakrales geometrische Muster – die Blume des Lebens darstellt.

Blüme des Lebens Frauennetzwerk

Aktuelle Frauen der Erde Kreise in Köln Innenstadt

finden immer Freitags von 19:00 bis 21:00 Uhr statt.
Wir treffen uns An Groß Sankt Martin 7 (Eingang Brigittengäßchen) in 50667 Köln-Innenstadt im Tanzstudio Nett & Friends (Wegbeschreibung)
Energieausgleich 13 € pro Termin zahlbar in bar direkt vor Ort.
Mitzubringen: Siehe die Liste hier oben auf der Seite

23.09.2225.11.2220.01.2023
28.10.2223.12.2217.02.2023
*Bitte sei pünktlich, am besten um 18:50 Uhr da.


Aktuelle Frauen der Erde Kreise in Königswinter

finden an unterschiedlichen Wochentagen von 19:00 bis 21:00 Uhr statt.
Wir treffen uns In der Brückenwiese 3 | 53639 Königswinter (Oberpleis) | Physiolaube
Energieausgleich 13 € pro Termin zahlbar in bar direkt vor Ort.
Mitzubringen: Siehe die Liste hier oben auf der Seite

26.09.2224.11.2223.01.2023
24.10.2220.12.2220.02.2023
*Bitte sei pünktlich, am besten um 18:50 Uhr da.

Anmeldung zu „Frauen der Erde“

Die Anmeldungs-Anfragen zum „Frauen der Erde“ Kreis kannst Du per E-Mail an: info@viktoria-becker.de senden. Mit der Bestätigung erhälst Du die Mitbringliste für den Kreis. Für jeden Kreis ist eine eigene Anmeldung nötig. Wenn Du es wünschst, füge ich Dich meinem Telegramkanal „Frauen der Erde“ Königswinter oder Köln hinzu. Darüber ist die Anmeldung einfacher und schneller.

Ich freue mich auf die heilende und kraftvolle Transformation, die wir gemeinsam und kollektiv erleben werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung